Experience
responsibility

x

Biotest AG - EPCM für eine Blutplasma-Anlage

Referenzen Übersicht
Die Biotest AG hat am Standort Dreieich rund 300 Mio. Euro investiert und wird mit dem Ausbau die Produktionskapazität mehr als verdoppeln. VTU Engineering war als Generalplaner für die Gesamtplanung und Abwicklung des Projekts verantwortlich.
Biotest ist ein weltweit tätiger Anbieter von Plasmaproteinprodukten und zählt bei polyspezifischen Immunglobulinen und plasmabasierten Faktorpräparaten zu den führenden Anbietern. Das Pharmaunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt mit rund 1.800 Mitarbeitern weltweit Medikamente zur Behandlung von Blut- und Immunerkrankungen. Der Hauptsitz und Produktionsstandort befindet sich in Dreieich südlich von Frankfurt. Biotest verarbeitet zusammen mit Vertragspartnern pro Jahr bis zu 1,4 Millionen Liter Blutplasma.

Biotest Next Level

Mit dem Investitionsprogramm „Biotest Next Level“ wird Biotest die Produktionskapazität der Biotest Gruppe am Standort Dreieich mehr als verdoppeln. Neben dem Bau einer Plasma-Basisfraktionierung mit 1,4 Millionen Litern Durchsatz entstanden Bulk-Produktionsanlagen für Albumin, für die neuen Produktlinien Fibrinogen und IgM Concentrate sowie für das polyvalente Immunglobulin G der nächsten Generation. Die Inbetriebnahmen und Qualifizierungsmaßnahmen der mannigfaltigen Fremdgewerke werden mit Ende 2019 abgeschlossen sein. Rund 300 neue Arbeitsplätze entstehen durch den Ausbau.

Vom Basic Engineering bis zur Inbetriebnahme

VTU Engineering wurde als Generalplaner (EPCM) mit der Gesamtplanung der Produktionsanlage inkl. Genehmigungsplanung (Bauantrag & BImSch-Antrag) beauftragt. Der Ausbau der Anlage zur Blutplasmafraktionierung und Aufreinigung umfasst die Errichtung eines Produktionsgebäudes inkl. Prozessanlagen sowie Plasmaläger, Energie- und Medienversorgung, Labore, Abwasseraufbereitung, Logistikeinrichtungen und Infrastruktur. Der Leistungsumfang von VTU umfasst die Gewerke Projektmanagement, Prozesstechnik, Reinst- und Schwarzmedien, Architektur und Objektplanung, Tragwerks- und Reinraumplanung, Außen- und Verkehrsanlagen, alle Gewerke der Technischen Gebäudeausrüstung, Labor, Brandschutz, GMP Compliance sowie Baumanagement und Überwachung. Vom Basic Engineering über die Objektüberwachung bis hin zu den Inbetriebnahmen wurden alle Projektphasen abgedeckt.

Im Prozess- / Utilitybereich umfasst der Planungsumfang die folgenden Bereiche:
  • Auftaubereich inkl. Aufschneidebereich
  • Plasmafraktionierung
  • Albumin
  • Fibrinogen
  • IgG / IgM
  • Supportbereich (Reinigung, Autoklavierung)
  • Harbolite / Verwiegung
  • Plasma(kühl)läger
  • Reinstmedien (AP, WFI, Reinstdampf)
  • CIP-Ansatz
  • Pufferansatz
  • Heiz-/Kühlmedien, Heizdampf, BHKW
  • Druckluft
  • Tanklager inkl. Vertankung (Lösemittel, Säure, Lauge, Heizöl)
  • Abwassersammlung und -behandlung, Prozessabluft

Dezentrale Abwicklung für hochkomplexe Projekte

Das Kernteam von VTU Engineering bestand in der Hochphase des Projektes aus rund 50 Mitarbeitern, das gesamte Generalplanerteam aus rund 180 Mitarbeitern. In der Planung und Ausführung des Projektes waren mehr als 100 Firmen beteiligt, die alle durch VTU Engineering koordiniert wurden. VTU Engineering deckt die Gewerke Generalplaner- Projektmanagement, Verfahrens- und Prozesstechnik sowie GMP Compliance ab. Die anderen Gewerke werden von bewährten Partnern übernommen, die im Angebots- und Vertragsprozess bereits eng eingebunden waren. Diese Art der dezentralen Projektabwicklung über mehrere eigene Standorte, kombiniert mit den Standorten der Partnerfirmen, hat VTU in den letzten fünfzehn Jahren entwickelt, immer weiter angepasst und perfektioniert. Durch klare Informationswege, strukturierte und effiziente Besprechungsführung, Kommunikationssoftware und Dokumentenmanagement auf Stand der Technik gelingt es, auch hochkomplexe Projekte wie dieses unter Kontrolle zu halten und effizient zum Erfolg zu führen.

 

 

 

 Die Dimensionen des Projekts „Biotest Next Level“:
  • Ca. 1.000 verfahrenstechnische Apparate und Package-Units
  • 160 t Stahlbau und Halterungen
  • 35 km Rohr, ca. 41.000 Rohrbauteile und rund 3.000 Handarmaturen (übergeordnete Verrohrung d.h. Trassen ohne Anlagen)
  • 241 R&Is

Produktionsgebäude:

  • Abmessung: 60 x 100 m (Fußballfeld: 68x 105 m) = 6.000 m²
  • Gebäudehöhe: 32 m ab Oberkante Gelände
  • Bruttogeschossfläche (BGF): 31.750 m² (= 4,5 Fußballfelder)
  • 28 Lüftungsgeräte mit insgesamt 600.000 m3 Luft/Stunde
  • Rd. 40.000 m² Lüftungskanäle und rd. 11.000 m Lüftungsrohre

Energiezentrale:

  • Abmessung: 86 x 18 x 7,5 m
  • Bruttogeschossfläche (BGF): ca. 4.000 m²

News

Nachhaltigkeit in der Verfahrenstechnik

Nachhaltigkeit: Grüne Chemie ist eine Frage des Engineering
Details

Big Data Workshop in der Schweiz

Gewinnen Sie als Leiter Technik, Produktion oder Qualität Einblick in die ...
Details

Presse

Pressebilder und
Aussendungen

Presse Downloads

Downloads

Unternehmensfolder
und Broschüren

alle Downloads
Tablet Potrait-Mode gerade in Arbeit, bitte drehen Sie das Tablet in den Landscape-Mode.
powered by webEdition CMS